Spruch des Tages

Als erstes begrüße ich die 213.458 Abonnentin die freiwillig, vielleicht in 11 Jahren, 4 Monaten und 3 Tagen, den Newsletter-Info-Link auf unserer Webseite drücken wird.

Bis dahin fragen wir uns weiterhin, was das alles hier soll? Liest das irgendeine*r außer die 1 1/2 Freundinnen die ich habe? Das ist eine emotionale wie auch ökonomische und völlig ernsthafte Frage. 

Emotional — ich muss nachdenken — SchroTTTi hilf mir mal … okay, eine ökonomische Frage bzgl. des Datenmülls den SchroTTTi.de erzeugt. Die 2 Atomkraftwerke die fröhlich in die Gegend strahlen um diese Webseite zu hosten, das WLan, während ich dies hier schreibe, betreibt, der Strom der das IPad verbraucht … ist es das wert?

Falls Ihr Antworten habt, gerne unten ins Kommentarfeld, am liebsten sind uns solche, wie: „Steig doch um auf Windkraft.“ oder „Schafft Euch einen Hamster mit Rad an.“ 🐻‍❄️🚲

Wir, SchroTTTi und Icke haben nun beschlossen, all unsere Bedenken, mein perfektionistisches Gehabe, die Unsicherheiten und Skrupel über Bord zu werfen und öfter hier zu schreiben. Also voll in die Tastatur zu hauen. Und wir wünschen uns mehr Feedback — weil ich oben so hübsch um das Emotionale herum geschrieben habe. Ich habe jetzt 54 Jahre auf dem Buckel und noch immer keinen blassen Schimmer, wie meine Wirkung nach Außen ist. Meine Worte vs. Texte, die Zeichnungen, SchroTTTi … es könnte mir völlig pieps egal sein, ist es aber scheinbar nicht. Also gibt Dir einen Ruck und lass uns an Deinen Gedanken teilhaben. 

Zurück zur Headline — Spruch des Tages.

Seit Jahren trinken ich am Tag ca. 1-2 Liter Tee und ich rauche seit 40 Jahren … Was bitte hat das mit dem Spruch des Tages zu tun?

Tja, angefangen haben die Leute die den Yogitee machen, auf deren Teebeutelendpapierschnipsel drucken sie schlaue Weisheiten, dann habe ich bei Lidl ähnliche Tees entdeckt und ja, auch die verführen mich dazu, mich mehr zu lieben oder meine Seele anzufassen (SchroTTTi, wo nochmal genau sitzt die Seele, damit ich sie anfassen kann?) oder “Ewiger Sonnenschein schafft eine Wüste.” oder “Gib den Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu sein.” oder “Bringt Dich Deine Angst zum Aufgeben, finde neuen Mut in Deinem Herzen.” Puh und dazu noch die Yogaübungen auf jeder Packung Yogitee. Also SchroTTTi macht die ja fleißig…

Aber ich steige da aus. Und was hat nun mein Rauchen damit zu tun? Tja, GIZEH, die das Papier für meine selbstgedrehten Zigaretten liefern, welches ich aber nur seit Jahren wähle, weil sie kleine Magneten in ihre Verpackungen einarbeiten und ich die rauspople und andere Sachen damit machen kann, die haben nun auch mit Sprüchen angefangen, aber, die nehme diese Spruchmanie wohl etwas leichter. Da steht zum Bleistift “Wer zuletzt lacht, hat es nicht ehr begriffen.” oder “Der wahre Genuss beginnt immer dann, wenn die Zeit egal ist.” und diesen, den ich wirklich jut finde und der das Potenzial hat, als Mantra für SchroTTTi und mich herzuhalten — “Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird.” Herrlich!!!

So und damit endet nun unsere Weisheit — trinkt mehr Tee und fang endlich mit dem rauchen an! Dann bleibt Euch kein schlauer Spruch erspart.

P.S.: Und was frau noch so mit den Teebeutel machen kann damit sie nicht im Müll landen, diese Geschichte erzähle ich Euch ein andermal, nur soviel, meine Freundin Sabina hat da wirklich geiles Zeuch geschaffen:    

SchroTTTi und Icke sind begeistert.

2 Kommentare

Kommentieren

Schrottti und Yoga… Ich hoffe, er ist gut geölt. Ich freue mich, auf weitere inspirierende Beiträge, Zeichnungen und Geschichten😊

Juhu ein Kommentar 🤩. Na es hat etwas gequietscht als SchroTTTi da loslegte, aber zwei Tropfen gutes Olivenöl haben Abhilfe geschaffen. Und ja, wir sind dolle bemüht, hier mehr Schmalz abzulassen. Liebe Grüße nach gegenüber.

Schreibe einen Kommentar zu Sabina Antworten abbrechen